Linsenrasterbilder (Wackelbilder)

Wackel- oder Kippbilder sind Bilder, die unterschiedliche Ansichten zeigen, wenn sie gekippt werden. Sie werden oft für Ansichtskarten und in der Werbung genutzt. Dabei werden so genannte Linsenrasterfolien verwendet. Das sind durchsichtige Folien deren Oberfläche aus winzigen quer liegenden Linsen besteht, die sich wie Rillen anfühlen. Diese Folie wird auf ein Foto geklebt, das zuvor mit einem PC Programm aus zwei unterschiedlichen Bildern zusammengesetzt wurde.

 

Im Kurs machen wir ein Fotoshooting, bei dem von jedem Teilnehmer zwei Fotos geschossen werden, z. B. einmal unverkleidet und einmal verkleidet, oder der Teilnehmer nimmt unterschiedliche Positionen ein etc.

Anschließend werden die Bilder am PC bearbeitet und ausgedruckt. Danach wird die Linsenrasterfolie aufgeklebt und das Wackelbild ist fertig.

Es sind zwei Fotoshooting Durchgänge geplant, so können die Erfahrungen aus dem ersten Durchgang berücksichtigt werden.

 

Bitte Verkleidungsutensilien mitbringen, eventuell auch Schminke. Die Begleitung durch einen Erwachsenen ist sehr erwünscht.

Erwachsene können sich auch alleine zur Teilnahme anmelden.

 

Bitte wenn möglich mitbringen:

Kamera, mit USB Kabel etc., Stativ USB Stick, gegebenenfalls Verkleidungs-Utensilien.

Es können eigene Laptops mitgebracht werden.

 

Tipp: Es erleichtert das Arbeiten, wenn die Kamera Speicherkarten leer sind, bzw. nur Bilder gespeichert sind, die für Kippbilder verwendet werden sollen.

Vorlagen können natürlich auch auf USB Stick mitgebracht werden.

 

Dauer: 3 Std. oder mehr !

 

Kosten: Pro Wackelbild (ca.14x9 cm) 1,80 € (Stand Mai 2016)